Die Bewegungskategorien

1. Pan Toan (kurze Bewegungen): Stellungen mit Faustschlägen, Blocks, Kicks, Sprüngen, Rollen und Fallen

2. Hoa Kun (lange Bewegungen): Choreografische Kombinationen von kurzen Bewegungen lassen fließende Bewegungen und die Nachahmung der Tiercharaktere entstehen. Betrachtet man die kurzen Bewegungen als Noten, so sind die langen Bewegungen die Melodie

3. Waffenformen: Waffen wie beispielsweise Stock, Säbel, doppelschneidiges Schwert oder Messer werden nach langjährigem Training eingebunden

4. Tui Chu (kontrolliertes Sparring): Im Sparring werden die erlernten Bewegungen in einer fließenden improvisierten Kombination mit einem Partner angewandt

5. Partnerübungen: Erspüren der Bewegung und Intention des Partners, der Fokus liegt auf Wahrnehmung von Aktion und Reaktion

6. Heilgymnastische Bewegungen: Achtsamkeit, Weichheit, Gelenkigkeit und Atemübungen stehen hier im Mittelpunkt